Architektonisches Rätsel

Mir ist aufgefallen, dass sich in Wien bei manchen Gründerzeithäusern überm Haustor so eine Art Reliquenschrein befindet. Was ist da drin? Ein im Stephansdom geweihter Mietvertrag? Der erste Zins? Die Urne des Hausherrn, der nun für alle Zeiten über die Mieter wacht? 

Vorschlag: Schau dir auch meine Bücher an!
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.